Muffins vegan & glutenfrei

Es ist momentan viel zu kalt draußen, und das einzige, was mich jetzt noch an Sommer erinnert, sind diese glutenfreien und veganen Vanille-Blaubeer-Muffins mit Mandelbuttermilch. Das Rezept ist wie immer sehr einfach und super healthy ;). Die Blaubeeren könnt ihr gefroren im Supermarkt kaufen oder ihr verwendet Heidelbeeren aus dem Glas. Da ich noch frische Blaubeeren übrig hatte, habe ich diese mit den Heidelbeeren aus dem Glas kombiniert. Schnell zum Rezept:

 

Zutaten für vegan und glutenfreie Blaubeer-Muffins:

  • 250g glutenfreies Mehl (oder 100g Stärke + 150g Reismehl)
  • 2 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 1/2 TL Vanillepulver oder eine Schote (optional)
  • 2 TL Leinsamenmehl + 6 TL Wasser
    (oder 2 TL Johannesbrotkernmehl oder 1 Banane)
  • 250ml Mandelbuttermilch (siehe unten)
  • 120g Birkenzucker (oder Süße deiner Wahl)
  • 50 – 100 ml Sprudelwasser (optional)
  • 1 Prise Salz
  • 60 ml Kokosöl
  • 80 ml Rapsöl
  • 1 Packung gefrorene Blaubeeren oder 1 Glas Heidelbeeren (abgetropft)

Backzeit: ca. 25 Min auf 190 Grad (Achtung, ich verwende einen Gasbackofen, die Backzeit könnte bei euch variieren)

 

 

Mandelbuttermilch selber machen:

Euer 250 ml Mandelmilch könnt ihr ganz einfach mit einem Teelöffel Apfelessig zu Buttermilch verwandeln. Beide Zutaten vermischen und 10 Minuten stehen lassen, fertig ist die Mandelbuttermilch.

Zubereitung:

  1. Zuerst wird das vegane Ei angerührt: Das Leinsamenmehl wird mit dem Wasser vermischt und zum Ziehen zur Seite gestellt. Danach bereitet ihr wie oben beschrieben die Buttermilch vor.
  2. Jetzt tut ihr alle trockenen Zutaten in eine große Rührschüssel und vermischt diese.
  3. Danach gebt ihr die Öle, die “Leinsameneier” und die Mandelbuttermilch hinzu. Alles ordentlich mit dem Mixer vermischen.
  4. Jedes Reismehl oder auch Stärke reagiert anders. Deshalb gebt nur soviel von dem Mineralwasser hinzu, bis ihr eine tolle Teig-Konsistenz habt – nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest. Ich hatte z.B. Kartoffelstärke und Milchreis zu Mehl gemahlen. Beide zusammen haben extrem viel Feuchtigkeit aufgesogen, sodass ich sogar ein bisschen mehr als 100ml benötigt habe. Das Mineralwasser hilft, den Teig fluffiger zu machen und sollte für ein tolles Ergebnis unbedingt benutzt werden.
  5. Ist die Konsistenz perfekt, dann hebt die Blaubeeren unter und füllt den Teig direkt in Förmchen ab. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr die Muffins noch mit Mandelsplittern garnieren.
  6. Das Ganze kann nun für ca. 25 Minuten in den Ofen.

 

 

 

 

Schöne Sachen aus meinem Shop:

 

Auch lecker

Matcha Schnitten (ohne Backen)

Vegane und glutenfreie Matcha Schnitten Obwohl ich traditionelle Kuchen liebe, bin ich ein totaler Fan von No-bake Geschichten. Aus meiner Erfahrung gelingen solche Leckerein eigentlich IMMER, auch wenn man null Erfahrung in der Küche oder vom veganen und glutenfreien Backen hat. Sie sind meist schnell zuzubereiten und man kann das Ergebnis schon bei der ZubereitungRead more

Carrot Cake Waffeln

Vegan und glutenfreie Carrot Cake Waffeln Mhhh, die ganze Küche hat herrlich nach Zimt und frischen Waffeln geduftet, als ich euch dieses Rezept vorbereitet habe. Zur Frühlingszeit gehört ganz klar der typische, saftige Carrot Cake mit seinen tollen Gewürzen. Gleichzeitig verbinde ich aber Ostern auch mit Waffeln die wir als Kind immer neben dem EierbemalenRead more

Vegane Törtchen

No-Bake Himbeer Cremetörtchen aus Blumenkohl Diese neue Rezeptkreation wird auf viel Freude bei Nussallergikern stoßen. Die hübschen Himbeer-Cremetörtchen sind nämlich komplett Nussfrei, Sojafrei und vegan. Der Hauptbestandteil dieses Desserts sind Blumenköhlröschen und keine Sorge, diese schmeckt man nicht heraus. Wird Blumenkohl nur kurz Dampfgegarrt, nimmt er weniger Wasser auf und entwickelt noch nicht so starkRead more

MerkenMerken

6 thoughts on “Muffins vegan & glutenfrei

    1. Hallo Silvie, freut mich das du mein Rezept ausprobieren möchtest. Als Ersatz zu Leinsamen kannst du wunderbar Chiasamen verwenden. Beide haben die gleiche Eigenschaft. Mittlerweile bekommst du sogar Chiasamenmehl im Bioladen oder der Drogerie. Flohsamenschalen haben auch eine wundervolle Bindungskraft und können ebenfalls verwendet werden. Versuche es mal 2:1 zu ersetzen (2 Anteile Flohsamen).

      Bin gespannt wie sie werden, schreibe mir doch nochmals gerne.

      Lg
      Joana

Kommentar schreiben