Apricot Cheesecake

Vegan and Gluten Free Apricot Cheesecake

This vegan apricot cake with fruity Cheescake filling and juicy bottom is absolutely amazing. Apricots are just great for baking, because they keep their shape, but are extremely creamy. The best part is, the cake is only made of GOOD INGREDIENTS and makes it a healthy explosion.

The vegan cheesecake contains:

Nuts = healthy fats

Coconut flour = fibers

Sojajoghurt = many proteins

Coconut flower syrup = blood sugar level friendly

Coconut oil = good fats

 

Apricot Cheesecake

Amount: 12 pieces

Ingridients

  • 6 apricots
  • 500g soy yoghurt (vanilla)
  • 50ml vegan butter
  • 3 tablespoons lemon juice
  • 4 tablespoons starch (tapioca)
  • 2 teaspoons baking powder

Base:

  • 100g Almond flour
  • 90g coconut flour
  • 90g Sirup
  • 100g coconut oil
  • 2 Tbsp almond butter

Directions

  • Mix all the moist ingredients in a bowl and stir in the dry ones.
  •  Press the dough into a round or square shape lined with parchment paper.
  • In a bowl, stir together the ingredients for the cream. Preheat oven to 180 degrees.
  • Pour cream over the ground, apricots Halve and spread on the cream.
  • Bake for about 40-45 minutes and then let cool with the oven door open.




Recipe Video here

3 thoughts on “Apricot Cheesecake

  1. Hallo liebe Joana,
    der Teigboden aus. Mandelmehl und Kokos scheint ein Allrounder zu sein.
    Hast du noch Tipps was man alles mit diesen Teig anstellen kann? z.B. weitere Belagalternativen oder…?
    Übrigens deine Fotos sind ebenfalls sehr schön.
    Ute. 😉

    1. Hallo liebe Ute, freut mich zu hören, dass dir das Rezept und besonders der Boden gut gefällt. Der Boden ist sehr saftig, deshalb empfehle ich ihn nur für flache Formen zu verwenden. Für Tart Förchen habe ich ein viel passenderes Teig-Rezept: Apple Pies. Als Belagalternative kann man wenn man beim Rezept bleiben möchte, naatürlich auch Beeren Soja Joghurt verwenden und ihn mit Himbeeren belegen. Wenn der Boden vorgebacken wird, kann man danach eigentlich alle möglichen veganen Cremes drauf tun. Sehr gerne verwende ich eine feste Schokocreme, die aus einer gekochten Süßkartoffel, Ahornsirup und geschmolzener Schokolade besteht. Alle Zutaten mit einem Pürierstab vermixen, gegebnfalls etwas Pflanzenmilch verwenden wenn es zu trocken ist. Die Creme wird durch das abkühlen im Kühlschrank fester. Ich hoffe, daS ich dir helfen konnte. Bin gespannt was du zaubern wirst.
      Bis bald
      Joana

      1. Danke Joana, ich bin nur ab und an vegan. Mein Hauptfokus beim backen und überhaupt ist zuckerfrei.
        Esse aber zumindest vegetarisch😉.
        Meine Lieblingskombination mit Schokolade oder Kakao ist mit Avocado und Banane.
        Eingefroren ist es das beste Eis. Schmeckt genauso köstlich wie mein früheres Lieblingseis Magnum Classic von Möwenpick. Nur zuckerfrei und gleichermaßen vegan.
        Eine vortreffliche Kombi wie ich finde.

Kommentar schreiben