Potatoe Millet Bites

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Einfaches Rezept für knusprige Kartoffel- Hirse Bällchen in verschiedenen Geschmacksrichtungen

Bevor ich die Bällchen beschreibe, muss ich kurz schonmal loswerden,  dass ich sie liebe. Sie sind knusprig von außen und weich von Innen. Die Kartoffel gibt den veganen Bällchen eine cremige Konsistenz und die Hirse als Gegenspieler, bringt Biss ins Spiel, sodass sie ihre feste Form behalten. Eigentlich esse ich nicht oft Hirse, sondern mahle es öfters zu Mehl für meine glutenfreien Brote. Am liebsten bereite ich sie zu, wenn ich Besuch bekomme, da sie ein super Fingefood sind. Aber auch für Reisen und als Beilage zum Salat machen sie sich super. Wenn ihr das Rezept direkt ausprobieren möchtet, aber keine Hirse vorrätig habt, dann könnt ihr auch Reis verwenden. Am besten eine trockene und perlige Sorte wie Langkorn- oder Naturreis. Quinoa hatte ich auch schon mal verwendet, jedoch macht es die Bällchen zu matschig und feucht von innen.

 

Ein Rezept mit 100 Möglichkeiten

Das schöne an diesem Rezept ist die Vielseitigkeit. Den Bällchenteig könnt ihr frei nach eurem Geschmack würzen und mit frischen Kräutern verfeinern. Ob Tomaten Bällchen mit Mais oder Süßkartoffelbällchen mit Sesamkruste 😀 Alles ist möglich. Schreibt mir doch gerne, welche Geschmacksrichting ihr kreiert habt.

Vegane Hirsebällchen

Menge: ca. 30-40 Stück je nach Größe

Zutaten

  • 250g Kartoffeln
  • 80g Hirse (Gewicht ungekocht)
  • Mais Paniermehl (ist glutenfrei)
  • 4 EL Kartoffelmehl
  • 2 TL Vanille
  • 1 TL Salz
  • Kokosöl zum Braten

Mit Erbsen:

  • 80g gekocht Erbsen
  • 2-3 Stängel Dill
  • 2 TL Senf

Mit Curry:

  • 3 TL Rote Curry Paste
  • 1 TL Miso (optional)
  • 1/2 TL Currypulver

Zubereitung

  • Die Hirse mit ca. 250ml nach Packungsanleitung kochen und danach gut abkühlen lassen.
  • Währenddessen auch die Kartoffel weich kochen und abkühlen lassen.
  • Alle Zutaten aus der ersten Liste in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Kartoffeln mit einem Stampfer klein drücken.
    Tipp: Mit den Händen kann man die Zutaten am besten zusammen kneten.
  • Wenn ihr wie ich drei verschiedenen Geschmacksrichtungen machen möchtet, dann teilt den Grundteig in drei Gefäße auf.
  • Für die Erbsenbällchen, mixt ihr die gelisteten Zutaten in einem Mixer klein und verknetet sie dann mit dem Kartoffel-Hirse Teig. Für die Curry Variante knetet ihr einfach die Zutaten unter. Für die neutrale Variante verwendet ihr nur den Grundteig und schmeckt diesen nochmals mit Salz & Pfeffer ab.
  • Feuchtet eure Hände an und formt dann aus kleinen Portionen runde Bällchen und wälzt diese anschließend auf einem Teller mit Paniermehl.
  • Viel Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen einige Minuten goldig und knusprig braten. Guten Appetit!

Die Grundmischung:

 

Frisch in Paniermehl gewälzt:

 

Geschmacksrichtung Curry & Erbse Dill:

 

Fertig frittierte Curry Hirse-Bällchen:

Fertig frittierte Erbsen-Bällchen:

 

 

Produkte aus meinem Blogshop:

Kommentar schreiben