Vegane Bananen Muffins mit Kokoscreme

Ich liebe alles mit Bananen und schließlich schafft man es eben nicht immer alle gekauften Bananen zeitnah zu essen. Demnach verwendende ich die braunen immer zum backen. In diesem Zustand haben sie die perfekte Konsistenz und süße zum backen.

Hier mein eigenes Rezept:

_ 1/2 Tasse Reismehl (Asialaden, Bioladen)
_ 1/2 Tasse Buchweizenmehl (Rossmann)
_ 1/2 Tasse Pflanzenöl oder Rapsöl
_ 1/2 Tasse Mandelmilch
_ 1/2 Tasse Zucker (am besten braunen)
_ 1 Banane (um so mehr Bananen, um so saftiger der Teig)
_ 1/2 halbe Tasse gemahlene Mandeln oder Mandelsplitter (nur wenn zur Hand)
_ 1 Tl Natron
_ Prise Salz (und Zimt wenn man es mag)
_ Kokoscreme *

Anleitung:
1. Alle trockenen Zutaten gut vermischen.
2. Die Banane mit der Gabel zerdrücken und mit dem Öl vermischen.
3. Alles zusammen gut vermixen.
4. In eine Muffinform abfüllen und 20 Minuten backen auf 200 Grad.
5. Die Kokscreme vorbereiten.
*Entweder kauft ihr spezielle Kokossahne im Supermarkt, die ist jedoch teuer, oder ihr kauft klassische Kokosmilchdosen und entfernt, wenn man die Dose öffnet, die obere feste Schicht. Diese vermischt ihr mit etwas Flüssigkeit aus der Dose und etwas Agavensirup (nur wenn man es süßer lieber mag) cremig und spritzt diese dann auf die fertig abgekühlten Cupcakes.

 

Kommentar schreiben