Erbsen Hummus

Sommerliches Hummus mit Erbsen

Selbstgemachtes veganes Hummus mit Erbsen ist der perfekte Begleiter für Picknicks oder zum Abendbrot auf dem Balkon. Hummus lässt sich leicht und schnell zubereiten und kann durch Zugabe von Kräutern und Gemüse verschiedene Geschmacksrichtungen haben. Vielleicht kennen einige auch mein Rotkohl-Hummus. Diesmal hatte ich noch viele aufgetaute Erbsen vom Vortag übrig, welche sich super zur Weiterverarbeitung geeignet haben. Mit Limetten, Minze, Koriander und Sesamöl bekommt das Hummus eine frische und sommerliche Note.

Veganes Erbsen Hummus

Menge: ca. 1 Schüssel

Zutaten

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 Tasse TK Erbsen
  • 3 EL Sesamöl
  • 5 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Kumin
  • 2 EL gehackte Minze
  • 2 EL gehackter Koriander
  • 100g frische Himbeeren
  • Saft einer frischen Zitrone
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Die Kichererbsen abtropfen lassen. TK Erbsen 3 Minuten in kochendem Wasser kochen lassen.
  • Die flüssigen Zutaten mit den Kräutern und Gewürzen in ein Mixgefäß geben und zusammenmixen; am besten mit einem Mixstab oder in einer Küchenmaschine.
  • Danach die Kichererbsen hinzugeben und alles cremig mixen.
  • Jetzt die Erbsen hineingeben und ebenfalls gut mixen. Entscheidet selbst, wieviel Erbsen ihr verwenden möchtet.
  • Schmeckt das Hummus ab und gebt gegebenenfalls mehr Flüssigkeit wie Zitronensaft, Öl oder Pfeffer und Salz hinzu.




Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Rezept inspirieren. Schreibt mir gerne ein Kommentar,
falls ihr noch Fragen haben solltet. Ansonsten freue ich mich, wenn ihr mich auf Instagram oder Pinterest besucht.

Eure Joana ♡

Produkte aus meinem Blogshop:

Kommentar schreiben