Gewürzkuchen

Weihnachtlicher Kuchen – vegan & glutenfrei

Die liebe Jenny mit ihren wundervollen Beiträgen (mehralsgruenzeug.com), hatte mich eines Tages dazu inspiriert, diesen hübschen Gewürzkuchen zu zaubern. Mittlerweile ist dieser vegane Kuchen ein fester Bestandteil meiner Weihnachtsküche geworden. Er schmeckt würzig, fruchtig und nach Weihnachten.

 

 

Gewürzkuchen Rezept

Menge: ca. 1 kleiner Kuchen

Zutaten

  • 150g Buchweizenmehl
  • 30g gehackte Nüsse (ca. eine Handvoll oder auch mehr wer es nussig mag)
  • 1 EL Leinsamenmehl (oder geschrotete)
  • 2 EL Traubenzucker (oder Birkenzucker)
  • 1 TL Natron
  • 3 EL Zuckerrübensirup (oder Ahornsirup)
  • 4 EL Kokosöl (oder Rapsöl)
  • 200 ml Schwarzen Tee ( 1 TL loser Tee in kochenden Wasser 3 Minuten ziehen lassen)
  • 1 TL Zitronensäure
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer Pulver (oder frischen)
  • 1/3 TL Kardamon
  • 1/3 TL Anis
  • 20g Rosinen (optional)
  • 6 getrocknete Feigen
  • 1 Handvoll frische Cranberries (oder getrocknete)
  • Creme:
  • 3 El Xylit Puderzucker
  • 2 EL Kokosmilch

Zubereitung

  • Den schwarzen Tee in 250 ml heißen Wasser für ca. 3 Minuten ziehen lassen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.
  • Die feuchten Zutaten, sowie den Tee hinzugehen und alles gut vermengen.
  • Die getrockneten Früchte und Cranberries unter den Teig heben.
  • Eine kleine Kuchenform einfetten und den Teig gut verteilen.
  • In dem vorgeheizten Backofen bei 190 Grad für ca. 35 Minuten backen.
  • Während des Wartens, kann die Creme angerührt und kurz angedickt werden lassen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann der Guss aufgetragen werden. Der Kuchen ist fertig, wenn durch die Zahnstocher Stichprobe kein klebriger Teig mehr hängen bleibt.
    →  Backzeit ca. 35 Minuten auf 190 Grad (Achtung, Backzeit kann variieren da ich mit Gas backe )

Hat euch das Rezept gefallen? Berichtet mir von eurem Ergebnis oder teilte es auf Instagram und markiert mich.

Meine liebsten Produkte aus dem Shop

 

 

 

 

 

 

Visit my Shop

 

Andere Rezepte

Käsekuchen vegan & glutenfrei

Einfacher veganer und glutenfreier Käsekuchen Nach einer kleinen Frühlingspause seit meinem letzten Rezeptpost melde ich mich nun endlich zurück, mit einem tollen Sommer Rezept: Käsekuchen! Ganz lange hatte ich mich nicht an veganen Käsekuchen herangewagt, da ich alle bisherigen Rezeptempfehlungen oft so umständlich fand und immer Seidentofu, der nicht überall zu kriegen ist, verwendet wurde.Read more

Matcha Schnitten (ohne Backen)

Vegane und glutenfreie Matcha Schnitten Obwohl ich traditionelle Kuchen liebe, bin ich ein totaler Fan von No-bake Geschichten. Aus meiner Erfahrung gelingen solche Leckerein eigentlich IMMER, auch wenn man null Erfahrung in der Küche oder vom veganen und glutenfreien Backen hat. Sie sind meist schnell zuzubereiten und man kann das Ergebnis schon bei der ZubereitungRead more

Carrot Cake Waffeln

Vegan und glutenfreie Carrot Cake Waffeln Mhhh, die ganze Küche hat herrlich nach Zimt und frischen Waffeln geduftet, als ich euch dieses Rezept vorbereitet habe. Zur Frühlingszeit gehört ganz klar der typische, saftige Carrot Cake mit seinen tollen Gewürzen. Gleichzeitig verbinde ich aber Ostern auch mit Waffeln die wir als Kind immer neben dem EierbemalenRead more

8 thoughts on “Gewürzkuchen

  1. Ob du es glaubst oder nicht – aber du bist schon die Zweite, die sich von dem Rezept hat inspirieren lassen. Das ehrt und freut mich natürlich ungemein und ich finde den Kuchen, den du daraus kreiert hast, wunderschön. 🙂

    Ist das eigentlich eine besondere Kuchenform? Sie erscheint mir ein bisschen höher und länglicher als die normalen Gugl-Formen und gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Ach witzig… Die Ehre freut mich. Für diesen Kuchen habe ich eine kleine eine Silikonform verwendet, die etwas in die Höhe geht wie eine Schloss und schöne Konturen hat. Leider weiss ich den Hersteller nicht mehr, abet wenn es mir einfällt, gebe ich nochmal bescheid.
      Schöne Weihnachten
      Joana

Kommentar schreiben