Spargel Creme Suppe

Leichtes veganes Spargelsüppchen

Die Spargelsaison ist wieder voll im Gange. Eigentlich war ich nie Spargel Fan, aber grüner Spargel hat es mir echt angetan. Dieser nussige, sehr eigene Geschmack ist einfach so lecker und er lässt sich gut mit anderen Gerichten kombinieren. Gerade in der veganen Küche kann man grünen Spargel auch sehr leicht mit anderen Zutaten austauschen. Ich hatte grünen Spargel schon auf Pizza und als Beilage in Salaten oder zu Nudeln -> z.B. meinen Spargel Erdbeersalat – ein Traum! Da momentan auch Lauch gerade im Angebot ist, kam ich auf die Idee, ein Spargel-Lauch-Creme-Süppchen zu kreieren. Die beiden harmonieren unheimlich gut miteinander und ihr könnt mit verschiedenen Toppings eure Suppe noch verfeinern. Ich hatte hierfür getrocknete Blumen benutzt, aber auch geröstete Nüsse oder angebratene vegane Würstchenscheiben machen sich hier gut.

Grünen Spargel richtig lagern

Meist gehe ich nur einmal die Woche einkaufen, deshalb ist es mir immer wichtig, darauf zu achten, wie ich Gemüse richtige lagere um lange davon etwas zu haben. Es gibt nichts Schlimmeres als am Ende verschimmeltes oder verschrumpeltes Gemüse wegzuwerfen. Deshalb kommt hier mein Tipp: Grüner Spargel hält sich am längsten frisch und knackig, wenn ihr 1 cm am Ende abschneidet und ihn hochkant in eine Wasserpfütze stellt (fast wie ein Blumenstrauß). Ich habe hierfür ein großes Weck Einmachglas verwendet. Nach drei Tagen auf meiner Kücheninsel war er tatsächlich noch frisch und sah super aus. Das Wasser solltet ihr natürlich täglich wechseln.

Grüne Spargelsuppe Rezept

Menge: ca. 4 kleine Schüsseln

Zutaten

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz + Pfeffer
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 200ml Sojasahne
  • 200ml Wasser

Zubereitung

  • Den Spargel waschen und 2 Zentimeter am Ende abschneiden. Den restlichen Spargel in kleine Stückchen schneiden.
  • Die Lauchstange in feine Scheiben schneiden und danach in einem Sieb gut waschen. Oft versteckt sich noch viel Erde zwischen den Ringen.
  • Die Zwiebel würfeln und mit Rapsöl in einem großen Topf leicht glasig braten. Den Knoblauch in kleine Würfel schneiden.
  • Jetzt den Spargel, Lauch und Knoblauch zu den Zwiebeln geben und 5-10 Minuten weiter braten.
  • Nun gebt ihr die restlichen Zutaten wie das Wasser, Sojasahne und Gewürze hinzu.
  • Weitere 5-10 Minuten kochen lassen und anschließend mit einem Pürierstab cremig mixen.
  • Die Suppe abschmecken und mit frischen Spargel und Essblumen garnieren. Bon Appetit

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben