Kürbiskuchen – Pumpkin cake

kürbiskuchen

English recipe below.

Dieses Rezept ist einer meiner besten glutenfreien Kuchenrezepte bislang. Der Teig ist unglaublich fluffig, saftig und gut flexibel. Die Schokosoße ist die gesündeste die es auf der Welt gibt 😉 Da hatte ich nämlich spontan die Idee, Kürbiskernöl als Grundbasis zu nehmen, was natürlich sehr gut zum Kuchen passt. Das Kakaopulver und der Agavendicksaft bringen dann die süße Note mit.  Probiert es einfach selbst aus… Viel Spaß

Trockene Zutaten:
1 Tasse Buchweizenmehl (180g)
1/3 Tasse Tapiokastärke (60g)
2/3 Tasse Reismehl  (120g)
1 Tl Natron
1 Tl Spekulatius Gewürz (oder Zimt)
1/4 Tl. Ingwerpulver
1/4 Tl. Salz
2 EL Leinsamen geschrotet

Feuchte Zutaten:
1,5 Tassen Kürbispüree
4 EL Kokosöl
1/2 Tasse Pflanzenmilch (Bsp. Haselnuss oder Reismilch)
1 Tl Essig

Kürbiskern-Schokoladen-Soße:
3 EL Ahornsirup
2 EL Kürbiskernöl
1 El Kakoapulver 100%
(+ Kerne zum dekorieren)

Vorbereitung:
EIn Kleinen Butternut in mittelgroße Stücken schneiden und entkernen. Auf einem ca. 3 cm tiefen Blech verteilen und mit soviel Wasser befüllen, wie das Blech aufnehmen kann. ca. 20-35 Minuten Backen bei 200 Grad, bis der Kürweich ist. Die Stücken abkühlen lassen und anschließend mit einem Stabmixer oder Standmixer zu einem Püree verarbeiten.

  1. Die Leinsamen mit 3 EL Wasser in einem Glas 5-10 Minuten andicken lassen.
  2. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.
  3. Die feuchten Zutaten der Schüssel hinzugehen und alles gut vermengen (den Essig als letztes)
  4. Eine beliebige Kuchenform gut einfetten und den Teig gut verteilen, sowie die Fläche gut glattstreichen.
  5. In den vorgeheizten Backofen bei 190 Grad für ca. 40 Minuten backen (ich verwende einen Gasbackofen- das kann mit der Zeit stark variieren.
    Der Kuchen ist fertig, wenn durch die Zahnstocher Stichprobe, kein klebriger Teig mehr hängen bleibt.

Topping:
Während der Kuchen abkühlt, können die Zutaten für die Schokosoße in einer Schüssel oder Standmixer ordentlich vermengt werden. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann er begossen und nach belieben mit Kernen garniert werden.

Wollt ihr mehr? Dann followed mir bei Bloglovin oder Instagram

English recipe

Ingredients:
1 cup Buckwheat flour
1/3 cup Tapioka starch
2/3 cup Rice flour
1 Tsp Natron
1 Tsp Cinnamon (or x-mas spice mixes)
1/4 Tsp Ginger powder
1/4 Tsp Salt
2 Tbsp grounded Flaxseeds (+ 5 Tbsp Water )

1,5 cup Pumpkin pulp
4 Tbsp Coconut oil
1/2 cup Almond or rice milk
1 Tsp Vinegar

Topping Sauce:
3 Tbsp Marble syrup
2 Tbsp Pumpkin seed oil
1 Tbsp Cocoa poweder 100% (unsweetened)
(+ seeds for decoration)

Instruction: 

1. In a small bowl, combine the flaxseeds with 5 Tbsp of water and let sit for 5-10 minutes.

2. While you wait, grab a big mixing bowl and combine all dry ingredients.

3. Add the wet Ingredients (also the flaxseeds) slowly n the dry ingredients and stir to combine.

4. Once the two are completely combined, add the pumpkin pulp purée. Stir to combine.

5. Pour batter into a greased, cake pan and bake for 45 minutes 350 F (depending on your oven).

The cake is finished when a toothpick comes clean. Remove from the oven and let cool at least 30 minutes

before transferring to a plate.

Follow me on Bloglovin or Instagram

Andere Rezepte

Joghurt Kürbis Kuchen

Vegan und glutenfreier Kürbiskuchen mit Joghurt Jetzt wo sich der Winter nähert, kommt die Lust auf das Weihnachtsgebäck zurück. Der Duft von Zimt liegt gedanklich schon in der Luft. Inspiriert von den herbstlichen Eindrücken, möchte ich euch heute ein neu kreiertes Rezept von mir vorstellen, geschichteter Joghurtkuchen mit würzigem Kürbis. Wer mich kennt, weiß dasRead more

Geister Muffins

Vegan und glutenfreie Geistermuffins Sind diese Schoko-Geister nicht süß? Nach meinem letzten Halloween Donut Rezept, musste ich unbedingt noch eine zweite Halloween Idee ausprobieren: vegane Cupcakes mit kleinen Bananen-Geistern, die mit weißer Schokolade übergossen sind 😀 ! Bitte sagt mir nicht, dass ihr an etwas anderes als Geister bei diesem Anblick denken musstet 😉 MichRead more

Aktivkohle Donuts

Vegane und glutenfreie Halloween Donuts – ohne Backen! Heute stelle ich euch meine erste Halloween Rezeptidee vor: gruselig gesunde Aktivkohle Donuts, die nicht gebacken werden müssen. Die Basis sind gemahlene Haferflocken, Kokosmehl, Apfelmark und Nussbutter.  Um euch die Zubereitung besonders leicht zu erklären, habe ich hierzu auch mein erstes YouTube Video gedreht 😉 Gar nichtRead more
 

One thought on “Kürbiskuchen – Pumpkin cake

Kommentar schreiben