Magic Pancakes

Die besten veganen und glutenfreien Pancakes!

Hallo ihr lieben, diesmal will ich ein neues und ganz anderes Pancake Rezept als die vorherigen mit euch teilen. Diese veganen Pancakes habe ich “Magic Pancakes” getauft, weil sie wirklich unglaublich gesund und unverschämt lecker sind. Theoretisch kann man sie einfach pur vernaschen, weil sie einen so tollen eigenen Geschmack haben. Ich bin mir sicher diese fluffigen und saftigen Pancakes werden euch am Morgen die Sorgen vergessen lassen 😉

Diese Pancakes sind:

  • Ölfrei
  • Glutenfrei
  • Vegan
  • Ohne Industriellen Zucker

 

 

Vegane + glutenfreie Pancakes

Menge: ca.10 Stück (abhängig von der Größe)

Zutaten

  • 90 g gekochte Süßkartoffeln (ca. 3 gehäufte EL)
  • 160 ml Kokosmilch (1 kleine Dose)
  • 120 g gemahlene Mandeln (oder Mandelmehl)
  • 70 g Tapioka Stärke (Asialaden)
  • 3 TL Backpulver
  • 1/3 TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL Ahornsirup
  • Soße:
    1 EL Cashewmuß
    1 EL Ahornsirup
    1 TL Zitronensaft
    1 Prise Vanille

Zubereitung

  • Die Süßkartoffel in Stückchen schneiden, weichkochen und gut abkühlen lassen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen.
  • Nun die feuchten Zutaten hinzugeben und alles mit einem Handmixer cremig mixen.
  • Den Teig für 15 – 20 Minuten ziehen lassen.
  • Dann eine Pfanne leicht erhitzen und die Pancakes von jeder Seite ca. 3 Minuten goldig backen.
  • Ihr könnt für eine gleichmäßige Form, kleine Dessertringe aus Metall in die Pfanne legen und den Teig dort eingießen. Dadurch bekommen sie eine gleichmäßige Form und durch die Höhe werden sie schön fluffig.
  • Für die Soße, alle Zutaten zusammenrühren, abschmecken und servieren.

Achtung: Die Festigkeit des Teigs ist von der Art der Kokosmilch abhängig. Kokosmilch aus der Dose ist viel flüssiger als welche aus dem Tetrapack. Der Teig sollte an einen Muffin Teig erinnern und nicht flüssig sein, sondern eher dick und cremig. Bitte verwendet je nach Art der Kokosmilch wenn nötig etwas mehr Tapioka, um die perfekte Konsistenz zu erreichen oder wenn er der Teig zu fest wird ca. 60 ml Wasser.

Kennt ihr eigentlich schon meine Einkaufsliste mit veganen und glutenfreien Produkten? Schaut mal rein, vielleicht hilft euch das als Orientierung beim Einkaufen.

 

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Dann schreibt mir doch gerne ein Kommentar oder eine private Nachricht. Ich freue mich über jedes Feedback. Mehr Inspirationen aus meiner Küche bekommt ihr übrigens auf Instagram.

Meine Lieblingsprodukte aus dem Shop:

 

Auch lecker

Gesunde Saftrezepte

Gesund durch den Winter mit 3 leckeren Detox Saft Rezepten Viele von euch sind schon über die Dezember-Feiertage krank geworden oder leiden an Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Besonders im Januar wird man schnell anfällig, krank zu werden und schleppt sich träge durch die kalten Wintertage. Deshalb leisten wir am besten jetzt Prävention, holen uns die EnergieRead more

Rote Bete Smoothie

Süßer Smoothie mit Rote Bete und Cashewcreme Sahne Diese leckeren Smoothies werden nicht nur Rote Bete Liebhabern schmecken, sondern auch all denen, die gar keine Rote Bete mögen. Die Rote Bete Smoothies schmecken nämlich süß und sind dicklich sowie cremig zugleich. Ich werde sie dieses Jahr zu Weihnachten servieren, da sie eine ausgezeichnete und gesundeRead more

Kurkuma Punsch

Weihnachtlicher und gesunder Kurkuma Punsch (Alkoholfrei) Seid ihr in diesen kalten November Tagen schon weihnachtlich eingestimmt? Dieses Wochenende bekommt ihr mein erstes Weihnachtsrezept. Ich muss gestehen, Glühwein hat mir noch nie so wirklich geschmeckt, zumal die fertigen Produkte alle extrem verzuckert sind und gar nicht so würzig schmecken wie sie eigentlich sein sollten. Deshalb habe ichRead more

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 thoughts on “Magic Pancakes

  1. Liebe Joanna,
    mein letzter Versuch vegane Pancakes zu backen endete in einem Desaster. Der Teig schmeckte zwar köstlich, aber er ließ sich ganz schlecht backen. Deine Pancakes sehen geradezu perfekt aus! Ich wage noch einen Versuch 🙂 die Idee mit der Vanillesoße aus Cashewmus finde ich auch grandios.
    Vielen Dank für das tolle Rezept und liebe Grüße,

    Anne

    1. Oh nein… wie kann das passieren? Was meinst du genau mit schlecht backen? Pappen sie an oder nehmen keine Form an? Damit sie alle schön gleich rund sind, habe ich diese Backringe verwendet. Zum Braten habe ich eine normale beschichtete Pfanne genommen und mit Koksöl jede Runde nachgefettet. Die Flamme nicht zu heiß stellen. Falls sie auseinander fallen oder zu feucht sind, dann brauchst du noch mehr Tapioka. Hast du den Teig kurz ruhen lassen? Mehr fällt mir spontan erstmal nicht ein. Wenn ich sie nächste mal wieder mache, dann achte ich mal auf Kleinigkeiten, die vielleicht wichtig sein könnten für euch Leser 😉

      Hab einen schönen Sonntag
      Joana

Kommentar schreiben