Pink Detox Suppe

Detox liegt voll im Trend: Sich einer Detox Kur hinzugeben, bedeutet das Erkennen und Stoppen von ungesunden Gewohnheiten. In erster Linie sind das Kaffee, Zigaretten, Zucker und Weißmehl, aber auch tierische Produkte sollten während der Detox Kur vom Speiseplan gestrichen werden. Denn Fleisch, Wurst, Joghurt und Milch sind extrem säurehaltig, was den Körper auf Dauer belasten kann. Wenn der Basen-Säure-Haushalt des Körpers erstmal aus dem Gleichgewicht gerät, beginnt der Körper Säuren einzulagern und als Folge werden wir müde und schlapp. Detox hilft also auf körperlicher, mentaler und seelischer Ebene zu entgiften.

Für eine Detox Kur sollten also nur frische Sachen auf den Tisch kommen, wie Gemüse und Obst!
Zusätzlich kann auch zu den neuen Trendgetreiden wie Quinoa, Hanfsamenschalen und Chaisamen gegriffen werden. Diese sind alle glutenfrei, enthalten extrem viel Eiweiß und stecken voller Eisen, Phosphor und Calcium und der essentiellen Aminosäure Lysin.

Ich habe euch als Übersicht eine kleine Liste zusammen gestellt, mit allen Detox Lebensmitteln, welche die Verdauung unterstützen und den Organen bei der Entgiftung helfen:

  • Eiweißhaltige Nahrungsmittel: Nüsse, Sprossen, Hülsenfrüchte (auch Soja)
  • Getreide: vor allem weizenfreie Arten, wie Hirse und Quinoa.
  • Fett ist ein Geschmacksträger und nötig, um gewisse Vitamine zu verwerten. Dabei sollte man sich immer für pflanzliche Fette, die u.a in Avocados und Nüssen stecken entscheiden.
  • Vor allem grünes Gemüse ist aufgrund seines hohen Chlorphyllhgehalts besonders unterstützend bei einer Detox Kur (Broccoli, Zucchini, grüner Spargel, Spinat, Selleriestangen)
  • Generell sollte das Gemüse kurz gedünstet oder im Ofen gegart werden – so bleiben die meisten der wichtigen Vitamine und Inhaltsstoffe enthalten.
  • Manche Gemüsesorten wie Fenchel, Selleriestangen oder Wurzelgemüse wie Karotten und Rote Beete, kann  auch roh genossen werden.
  • Ein weiteres Detox Extra ist Weizengras, das prall mit Vitamin C und Chlorophyll gefüllt ist und dessen antioxidative Inhaltstoffe die Bildung freier Radikale verhindern soll. Außerdem ist Weizengras eiweißhaltig, was den Darm reinigen und die Verdauung unterstützen soll.

Zu dieser Jahreszeit, wo es leider immer kälter wird, ist eine gesunde Detox Suppe genau das richtige. Da ich gestern eine Pastinaken Suppe gemacht hatte heute noch so viel übrig war, habe ich mir überlegt mit frischer roter Beete und gesunden Körnern sowie Hanfsamen, eine Detox Suppe daraus zu machen.

Hier mein Rezept für 2 Portionen:

5 halbgroße Kartoffeln
2 mittelgroße frische Rotebeete Knollen
2 Pastinaken
1 Große Knoblauch Zehe
1 TL Meersalz /Pfeffer
2 Tassen Gemüsebrühe (Vegan + Glutenfrei)
1 TL Kokosöl

Topping:
1 EL Sonnenblumen+Kürbiskerne
1 Tl Balsamico
1 EL Hanfsamen
Basilikum Blätter

Zubereitung:

1. Die geschälten Kartoffeln in kleine Stückchen schneiden und mit den klein geschnittenen Pastinaken und der Gemüsebrühe in einem Topf für ca. 25-30 Minuten kochen. Bis alles schön weich ist. Mit einer Knoblauchpresse kann der Konfi hinzugegeben werden, sowie das Salz und der Pfeffer. Danach könnt ihr mit dem Mixstab alles schön cremig pürieren.

2. Parallel kann die Rotebeete in sehr kleine Stückchen geschnitten werden und in einem kleinen Topf mit 2/3 Wasser, etwas länger als die Kartoffeln köcheln. Sobald sie weich sind, kann die ganze Masse inklusive dem Wasser püriert werden. Ich habe hierfür einen Standmixer verwendet. 

3. Diese wunderschön rote Masse kann nun nach und nach der Suppe beigefügt werden. Bei mir war es eine Tasse- je nach belieben. Den Rest der Masse habe ich für andere schöne Rezepte verwendet wie z.B Muffins, oder Pancakes. 

4. Kurz zusammen alles nochmals aufkochen und das Topping vorbereiten. Dafür röstet ihr 2 Minuten die Kerne an (nicht die Hanfsamen) und fügt danach den Teelöffel Balsamico hinzu. Gut umrühren und nochmal 2 Minuten weiter rösten. 

5. Die warme Suppe kann nun in die Schüsseln verteilt werden. Den Basilikum und die Hanfsamen drüber streuen und zum Ende noch die crunchigen Nüsse drüber streuen. Falls die Suppe zu dick sein sollte, fügt beim Kochen noch etwas Wasser- je nach belieben nach. Guten Hunger

Wollt ihr mehr? Dann followed mir bei Bloglovin oder Instagram

ENGLISH

Andere Rezepte

Erbsen Hummus

Sommerliches Hummus mit Erbsen Selbstgemachtes veganes Hummus mit Erbsen ist der perfekte Begleiter für Picknicks oder zum Abendbrot auf dem Balkon. Hummus lässt sich leicht und schnell zubereiten und kann durch Zugabe von Kräutern und Gemüse verschiedene Geschmacksrichtungen haben. Vielleicht kennen einige auch mein Rotkohl-Hummus. Diesmal hatte ich noch viele aufgetaute Erbsen vom Vortag übrig, welcheRead more

Spargel Creme Suppe

Leichtes veganes Spargelsüppchen Die Spargelsaison ist wieder voll im Gange. Eigentlich war ich nie Spargel Fan, aber grüner Spargel hat es mir echt angetan. Dieser nussige, sehr eigene Geschmack ist einfach so lecker und er lässt sich gut mit anderen Gerichten kombinieren. Gerade in der veganen Küche kann man grünen Spargel auch sehr leicht mitRead more

Mexikanischer Salat mit Maiswaffeln

Veganer Bohnensalat mit glutenfreien Maiswaffeln Dieses leckere Rezept ist für einen veganen Brunch entstanden, weil es aus zwei Komponenten besteht, die sich super mitnehmen und zu anderen Gerichten kombinieren lassen. Schon länger hatte ich geplant, euch mal ein herzhaftes Waffel-Rezept auf den Blog zu stellen, und da ich ein absoluter Mais-Fan bin, geht’s heute nachRead more

2 thoughts on “Pink Detox Suppe

Kommentar schreiben