Raw Pops

rawpop_titel

Schon seit ich klein bin, vergöttere ich Energiebällchen. Die feste und glitschige Konsistenz zugleich, mit ihrem fruchtigen und süßen Geschmack, ist schon etwas sehr spezielles, was man einfach lieben muss. Die süßen Bällchen aus getrockneten Früchten sind aber auch ein super Sattmacher als Snack für unterwegs und halten sich mehrere Wochen, weshalb man sie gut verschenken kann.

Es gibt tausend verschiedene Varianten von ihnen. Jede getrocknete Frucht eignet sich dafür und kann mit unterschiedlichen Kernen, Samen aller Art, Guarana Pulver, Matcha, Superfruits usw. kombiniert werden.

Diesmal habe ich weihnachtliche Bällchen gezaubert, die sich wunderbar als raw “cake pops” verschenken lassen können.

Einmal der Mandel-Aprikosen Ball und der Chilli-Cranberry Ball.
Für alle “unscharfen” habe ich noch Kokos-Cranberry Bälle gemacht, die mit rosa Kokosflocken garniert sind.

 

mandel3

Mandel – Aprikose Zutaten :
– getrocknete Aprikosen ca. 6 Stück
– 10 helle Rosinen (Sultaninen)
– 1 Tl Zitronensäure/Saft
– 1 dicke und sehr softe Medjool Dattel
– 2 -4 EL geriebene Mandeln ohne Haut oder Mandelmehl

Chilli – Cranberry Zutaten :
– 10 getrocknete Cranberries
– 3 dicke und sehr softe Medjool Datteln
– 1 Tl Zitronensäure/Saft
– 1/2 TL Roote Beete Saft oder alternativ Lebensmittelfarbe
– 1 dicke und sehr softe Medjool Dattel
– 3 -4 EL geriebene Mandel ohne Haut oder alternativ Mandelmehl
– 2 EL Chilliflocken zum Wälzen (ohne Kerne-Aussortieren!)

(Ergibt ca. je 5 Bällchen, abhängig von der geformten Größe.)

kokos3

kokos2

kokos

Zubereitung:
Am wichtigsten ist ein guter Mixer. Dafür könnt ihr eure spezielle Küchenmaschine oder auch den Handmixer nehmen. Für beide Bällchen gilt die gleiche Rezeptur.

1. Alle größeren Früchte klein schneiden (Datteln und Aprikosen)
2. Den Zitronensaft (und für die Chilli-Bällchen auch die rote Farbe) mit den Früchten klein und matschig mixen. Die Messer am Mixer gegebenenfalls von der Klebemasse zwischendurch befreien, so dass die gesamte Masse besser rotieren kann. 
3. Dann die geriebenen Mandeln oder die 2 EL Mandelmehl hinzugeben und mit den Händen in die Masse einkneten, sodass sie gut formbar wird und nicht mehr so stark klebt. Sollte sie dennnoch sehr klebrig sein, oder die Konsistenz noch nicht fest genug sein, könnt ihr noch weitere Mandeln hinzugeben. Achtet jedoch darauf, dass sie nicht zu trocken werden, denn dann haftet von außen nichts mehr.
4. Die Bällchen in den Handballen gut kugelig formen und danach in Mandelmehl/Chilli/Kokosflocken rollen. 

 

mandel2

Tipp:
Ihr müsst kein teures Mandelmehl benutzen. Die einfachen Tüten aus der Backabteilung des Supermarkts,eignen sich optimal dafür. Je nach Geschmack könnt ihr auch andere gemahlene Nussvarianten ausprobieren.
Da ihr nicht 100% die gleichen Zutaten verwenden könnt, wie ich für dieses Rezept, kann die Mengenangabe bei euch natürlich etwas variieren. Verlasst euch da auf euer Gefühl – testet und nascht ruhig zwischendurch, ob die Masse die gewünschte Konsistenz hat.

 

rawpops2

Andere Rezepte

vegan blog Berlin

Schokoladenkuchen

Vegan und glutenfreier Schokoladenkuchen Hier bekommt ihr endlich ein klassisches Schokoladenkuchen-Rezept für verschiedene Anlässe. Es hat eine Weile gedauert, bis das Rezept die Testphase bestanden hat und ich es optimieren konnte. Was mich an glutenfreien und veganen Kuchen immer gestört hat, ist dass sie entweder viel zu hart oder zu trocken sind. Meist wird derRead more
vegan milchreis torte rezept

Milchreis Torte mit Kokos

Mit diesem Rezept habe ich meine alten Kindheitsträume zum Leben erweckt. Es gab damals nichts Schöneres als zu hören, dass es heute Milchreis im Kindergarten oder später in der Mensa zu Mittag gab. Wenn dann noch Kirschen dabei waren, war der Tag gerettet :D. Sobald man älter wurde, verschwand der Milchreis leider immer mehr von derRead more
pflaumen-tarts-vegan-glutenfrei

vegane und glutenfreie Tarts

Schnelle Tarts ohne Mehl und Ei Süße Tarts ohne Weizenmehl und Ei? Geht das? Na klar! Zudem sind sie auch hundertmal gesünder und aromatischer als herkömmliche Tarts. Als Basis werden gemahlene Nüsse, Kokosöl und Hirse oder Buchweizen verwendet. Die Füllung und Farbe ist euch überlassen. Gerne backe ich sie mit saisonalen Obst wie Pflaumen. Da die TartsRead more
 

6 thoughts on “Raw Pops

  1. Pingback: Müsli Schüsseln

Kommentar schreiben