Rote Bete Crêpes

Vegane und glutenfreie Rote Bete Crêpes

 

Diese Crêpes sind echte wunder Crêpes, denn Ihr braucht lediglich nur 2 Zutaten und habt in kurzer Zeit unglaublich leckere und herzhafte vegane Crêpes gemacht, ganz ohne Eier, ohne Milch, ohne Getreide, aber dafür mit ganz viel guten Proteinen.

Der Teig besteht aus Kichererbsenmehl, welches einen aromatischen Geschmack mitbringt und sich perfekt als Beilage zu herzhaften Gerichten am Abend, wie zum Beispiel einer veganen Pilzcreme Soße, Hummus oder einem Salat mit Senfdressing am Nachmittag eignet.

Dieses Rezept könnt ihr ganz gemütlich in eurem Standmixer oder konventionell in der Schüssel mit einem Schneebesen zubereiten.

Rote Bete Crêpes Rezept

Menge: ca. 4-5 Crêpes (abhängig von der Pfannengröße )

Zutaten

  • 150g  Kichererbsenmehl
  • 320 ml Rote Bete Saft oder nur Wasser
  • 1/3 TL Salz (optional)

Zubereitung

  • Das Kichererbsenmehl in eine Schüssel geben und mit dem Saft gut verrühren, sodass ein klumpenfreier Teig entsteht. Oder gebt beide Zutaten für ca. 1 Minute in euren Mixer.
  • Lasst den fertigen Teig mindestens 20-30 Minuten ruhen.
  • Erhitzt eine große Pfanne auf mittlerer Hitze und verteilt gleichmäßig Kokosöl oder Rapsöl (aber nicht zu flüssig).
  • Gebt eine kleine bis mittelgroße Suppenkelle mit Teig in die Pfanne und verteilt ihn gut.
  • Ca. 2-3 Minuten von beiden Seiten Braten, bis sie leicht braun werden und einen knusprigen Rand bekommen.
    → ACHTUNG:  Je mehr Teig ihr verwendet, desto dicker werden eure Crêpes. Dünne Crêpes werden am Rand schön knusprig. Die Crêpes können bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie sollten dabei abgedeckt werden, damit sie nicht austrocknen und brechen. Achtet darauf, dass ihr eine geeignete Pfanne verwendet, denn bei unbeschichteten Pfannen pappt der Teig schnell an.

Pimp My Recipe

für dieses Rezept müsst ihr keinen Rote Bete Saft als Flüssigkeit nehmen, sondern könnt auch Kokosmilch oder einfach Wasser verwenden. Beides habe ich schon ausprobiert und schmeckt super. Je nach gewünschter Geschmacksrichtung, kann der Crêpeteig auch mit Kräutern, indischen Gewürzen, Chili oder Knoblauch verfeinern werden.

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe, das Rezept hat euch gefallen und ich freue mich, wenn ihr mich auf Instagram oder Pinterest besucht. Euer Feedback ist immer willkommen 😉

Eure
Joana

 

Auch lecker

Mexikanischer Salat mit Maiswaffeln

Veganer Bohnensalat mit glutenfreien Maiswaffeln Dieses leckere Rezept ist für ein veganes Brunch entstanden, weil es aus zwei Komponenten besteht, die sich super mitnehmen und zu anderen Gerichten kombinieren lassen. Schon länger hatte ich geplant euch mal ein herzhaftes Waffel Rezept auf den Blog zu stellen und da ich ein absoluter Mais Fan bin, geht’sRead more

Kartoffel-Hirse Bällchen

Einfaches Rezept für knusprige Kartoffel- Hirse Bällchen in verschiedenen Geschmacksrichtungen Bevor ich die Bällchen beschreibe, muss ich kurz schonmal loswerden,  dass ich sie liebe. Sie sind knusprig von außen und weich von Innen. Die Kartoffel gibt den veganen Bällchen eine cremige Konsistenz und die Hirse als Gegenspieler, bringt Biss ins Spiel, sodass sie ihre festeRead more

Kartoffel-Kurkuma Bowl

Ofenkartoffeln mit Kurkuma-Dressing Dieses Rezept gehört zu meinen Kurkuma Experimenten aus der Küche. Einige von euch kennen bestimmt schon die gesunden Gummis mit Kurkuma & Orange, die vor einigen Wochen entstanden sind. Die Kombination aus Orange und Kurkuma hat mir so gut gefallen, dass ich sie auch als Dressing einmal ausprobieren musste. Für alle dieRead more

 

Kommentar schreiben