Veganer Frischkäse

 

Veganer Frischkäse kann wirklich sehr lecker schmecken und ist schnell gemacht.
Hier mein aktuelles Rezept dafür…

Zutatenliste:
300g Seidentofu
50g Chashewnüsse
2 EL Agavensirup /oder Stevia
2 EL Zitronensaft
1 TL Xanthan /oder 1 TL Guarkernmehl (Bindemittel)
1/2 TL Salz
+ Prise weißer Pfeffer wer möchte

Alles zusammen in einem Hochleistungsmixer cremig verarbeiten, danach in Gläser abfüllen und geschlossen im Kühlschrank aufbewahren (hält ca. 4 Tage, aber frisch schmeckt er am besten)

 

 

Andere Rezepte

Rotkohl Birnen Salat

Herbstlicher Rotkohl Salat, mit Kohlrabi, Birnen, Koriander und einem süßen Ingwer Dressing Lasst uns den Herbst mit einem leichten, asiatisch angehauchten Salat willkommen heißen. Der September ist eigentlich einer der schönsten Monate nach dem Sommer, denn die neue Saison hat unglaublich viele regionale Kostbarkeiten zu bieten. Deshalb möchte ich euch heute ein heimisches Rezept präsentieren,Read more

Mediterraner Linsensalat

Vegan und glutenfreier Linsensalat nach mediterraner Art Stellt Euch vor, Ihr seid gerade in Italien, in einem wunderschönen kleinen Ort mitten in der Toskana. Die Mittagssonne steht weit oben am Himmel und ein Windchen weht Euch in Richtung eines kleinen Lokals, welches gleich am Ende der Straße liegt, die einen atemberaubenden Ausblick auf die KleinstadtRead more

Rote Bete Crêpes

Vegane und glutenfreie Rote Bete Crêpes   Diese Crêpes sind echte wunder Crêpes, denn Ihr braucht lediglich nur 2 Zutaten und habt in kurzer Zeit unglaublich leckere und herzhafte vegane Crêpes gemacht, ganz ohne Eier, ohne Milch, ohne Getreide, aber dafür mit ganz viel guten Proteinen. Der Teig besteht aus Kichererbsenmehl, welches einen aromatischen GeschmackRead more

6 thoughts on “Veganer Frischkäse

    1. Hallo Carmen,
      meistens sind oft nur Menschen die sich glutenfrei ernähren mit den Produkten vertraut.
      Xanthan Pullver gibt es zum Beispiel in der Apotheke (6€) und wird oft für vegane Speisen als Bindemittel genommen, aber auch zum Backen für Teig ohne Weizenmehl verwendet, da dieser sehr Stärke arm ist. In der Industrie wird Xanten auch als Füllstoff für Süßes eingesetzt oder aber auch für kosmetische Produkte. Allergiker sollten es aber eher meiden, da es ab und an zu allergischen Reaktionen nach dem Verzehr kommen kann. Deshalb verweise ich immer auch auf Guarkernmehl.

      Guarkermehl wird in der Lebensmittelindustrie beispielsweise genutzt, um die Cremigkeit von Speiseeis zu erhalten und das Bilden von Eiskristallen zu verhindern.
      Guarkernmehl kann sehr viel Wasser binden, weshalb Flüssigkeiten eine zähflüssige Konsistenz dadurch bekommen können. Also ähnlich wie Xanthan.
      Dann gibt es noch Pfeilwurzelmehl 😉 was oft auch als Ei-Ersatz und Stärkeprodukt verwendet wird und leichter verdaulich für Weizen-Allergiker ist. Die beiden letzteren bekommst du im Reformhaus oder Bioladen. Leider kostet eine kleine Packung da schon 4-6 Euro, aber dafür halten sie lange 😉

      Ich hoffe du fühlst dich aufgeklärt und hast Lust bekommen mehr mit diesen natürlichen Bindemitteln zu arbeiten… 🙂

      Liebe Grüße
      Joana

Kommentar schreiben