Weihnachtskekse

Hier möchte ich mit euch ein Rezept für knusprige Weihnachtskekse teilen.

Diese Zutaten braucht ihr:
130g Buchweizenmehl
50g Tapoika Stärke
70g Reismehl
1 Tl Johannisbrotkernmehl (zum binden)
1/2 Tl Weinstein Backpulver

7 EL Koksöl (oder vegane Butter)
65g Zuckerrübensirup oder Ahornsirup
3 EL Apfelmus ungesüßt
3 EL Kokosblütenzucker (oder anderen)

2 TL Ingwer Pulver
1 1/2 TL Zimt
1/2 TL Nelken
1/2 TL Muskatnuss
1/4 TL Kardamon
1 Msp Vanille

Prise Salz

 

Vorbereitung: Den Teig mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen oder am besten abends vorbereiten und dann über Nacht ziehen lassen (schmeckt am besten nach meiner Erfahrung).

  1. Die Butter schmelzen, mit dem Sirup und den anderen feuchten Zutaten glattrühren.
  2. Die trockenen Zutaten in einer zweiten Schüssel gut vermischen und anschließend den feuchten Zutaten hinzugeben. Mit dem Handmixer und den Knethaken zu einer festen Masse mixen. Ihr könnt natürlich auch eure Hände benutzen.
  3. Die Schüssel könnt ihr nun abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  4. Nachdem der Teig abgekühlt und die Masse gut durchgezogen ist, könnt ihr auf einem ausgelegten Backpapier oder einer mit Mehl/Stärke bestreuten Fläche, die Masse vorsichtig ausrollen. Die Schicht sollte beim Ausstechen ungefähr 4-5 mm dick sein.
  5. Den Ofen auf 175 Grad vorwärmen und die Kekse dann für 10-14 Minuten backen (kurze Zeit = soft/ lange Zeit=kross).

English Recipe:

1 1/4 cups Buckwheat flour
3/4 cups Tapioka starch
1/2 cups Rice flour
1 tsp Guar gum or  1/2 tsp Xanthan gum
1/2 tsp Baking powder
7 Tbsp Coconutoil
3 Tbsp Coconutsugar
3 Tbsp Apple sauce (unsweeten)
1/2 Sugar beet molasses or marble sirup

2 tsp Grounded ginger
1/2 tsp Cloves
1/4 tsp Cardamom
1/2 tsp Nutmeg
1 1/2 tsp Cinnamon
Pinch of Vanilla
Pinch of Salt

Instruction :

  1. Melt the butter and combine together with all wet ingridients.
  2. Mix the dry ingriedents in another bowl together.
    Bring with a hand mixer the wet and dry Ingredients to a dough together. You can also use your hands.
  3. Let the dough rest for at least 1 hour in your fridge or over night (cover the bowl).
  4. Roll out the dough on your desk and use some flour to sprinkle if it gets to sticky. Make sure the dough ist 4-5 mm high, when you cut out your shapes.
  5. Turn the oven to 350°F and bake the cookies for 7-10 minutes (short time = soft / longer = crunchy)

Wollt ihr mehr? Dann folgt mir bei Instagram

 

Meine Lieblingsprodukte aus dem Shop

 

Andere Rezepte

Matcha Schnitten (ohne Backen)

Vegane und glutenfreie Matcha Schnitten Obwohl ich traditionelle Kuchen liebe, bin ich ein totaler Fan von No-bake Geschichten. Aus meiner Erfahrung gelingen solche Leckerein eigentlich IMMER, auch wenn man null Erfahrung in der Küche oder vom veganen und glutenfreien Backen hat. Sie sind meist schnell zuzubereiten und man kann das Ergebnis schon bei der ZubereitungRead more

Carrot Cake Waffeln

Vegan und glutenfreie Carrot Cake Waffeln Mhhh, die ganze Küche hat herrlich nach Zimt und frischen Waffeln geduftet, als ich euch dieses Rezept vorbereitet habe. Zur Frühlingszeit gehört ganz klar der typische, saftige Carrot Cake mit seinen tollen Gewürzen. Gleichzeitig verbinde ich aber Ostern auch mit Waffeln die wir als Kind immer neben dem EierbemalenRead more

Vegane Törtchen

No-Bake Himbeer Cremetörtchen aus Blumenkohl Diese neue Rezeptkreation wird auf viel Freude bei Nussallergikern stoßen. Die hübschen Himbeer-Cremetörtchen sind nämlich komplett Nussfrei, Sojafrei und vegan. Der Hauptbestandteil dieses Desserts sind Blumenköhlröschen und keine Sorge, diese schmeckt man nicht heraus. Wird Blumenkohl nur kurz Dampfgegarrt, nimmt er weniger Wasser auf und entwickelt noch nicht so starkRead more
MerkenMerken

4 thoughts on “Weihnachtskekse

  1. Eine ähnliche Zutatenkombination verwende ich auch manchmal für meine Plätzchen und ich kann mir daher gut vorstellen, wie lecker deine Weihnachtskekse sein müssen.

    Und wunderhübsch sind sie auch noch. 🙂
    (Ich brauche auch einen Lebkuchen-Männchen-Ausstecher…)

    Liebe Grüße!
    Jenni

    1. … Ja die Männchen sind wirklich süß und bereiten einem Freude bei dem Anblick. Hatte lange nach solchen Förmchen gesucht, aber die waren in normalen Läden einfach nicht zu kriegen. Hatte dann auf einem Künstlermarkt das Glück, ansonsten schaue mal online, vielleicht bekommst du da gleich ein Set in verschiedenen Größen… happy Familie 😛
      LG Joana

Kommentar schreiben