Home Süßes Matcha Schnitten

Matcha Schnitten

von Joana Foodreich

Grün macht doch alles schöner oder? Ich möchte euch heute meine grünen Matcha Buchweizen Schnitten vorstellen. Sie lasse sich einfach zubereiten und sind schnell gemacht. Ihr braucht lediglich gepufften Buchweizen, sowie normale Buchweizen Körner und ein festes, klebriges und süßes Bindemittel. Der gepuffte Buchweizen ist ganz neu auf dem Markt. Ich hatte ihn vorher noch nie gesehen und finde ihn echt super lecker im Müsli. Als Alternative könnt Ihr auch Reispops verwenden, aber die sind nicht so hübsch wie Buchweizenpops 😉 . Wichtig ist aber, dass ihr Reissirup verwendet, denn dieser ist zähflüssiger als Agavensirup oder Ahornsirup.

 

Matchabars1

Zutaten:

  • 60g Buchweizenpops (ca. 3 Tassen)
  • 20g ganzer Buchweizen
  • 1 Messerspitze Bourbon Vanille
  • 1 Tl Matcha
  • 6 EL Reissirup (ca. 1/2 Tasse)

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten gut vermischen.
  2. Das Sirup unterheben und gut verteilen.
  3. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und alles gut festdrücken.
  4. Für mind. 30 Minuten einfrieren.
  5. Aus der Form entfernen und in Stücke schneiden.
  6. Kurz auftauen lassen und dann vernaschen. Kühl lagern.

Blech

 

Buchweizen Matcha Pops

matchabars01

matchabars

matchabars4

 

[recipe-grid cat=”süßes” posts=”3″ grid=”third” excerpt=”no”]Andere leckere Sachen[/recipe-grid]

Weitere Rezepte

7 Kommentare

Sharon Wednesday March 9th, 2016 - 06:50 PM

Wow die sehen fantastisch aus!!

Antworten
Berlin Food Design Wednesday March 9th, 2016 - 07:11 PM

Danke schön 😉

Antworten
Grünzeug Wednesday March 9th, 2016 - 08:20 PM

Oh, das sieht wieder einmal verboten gut aus! Und die Beschreibung liest sich so einfach und gut von der Hand gehend, dass ich doch glatt versucht bin, das Rezept nachzumachen. Aktuell habe ich leider keinen gepufften Buchweizen im Haus, aber ich denke, gepuffter Amaranth/Quinoa müsste auch funktionieren, oder? 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Antworten
Berlin Food Design Wednesday March 9th, 2016 - 09:09 PM

Ja klar, einfach ausprobieren. Die Rezepte die ich kenne sind sogar nur mit Amaranth und Schoko als Bindemittel. Amaranth ist auch so gesund… Meiner nicht veganen Freundin habe ich gerade empfohlen Honig zu nehmen anstelle von Reissirup, da es nicht überall zu kaufen gibt, aber die perfekte Konsistenz hat. Viel Spass beim rum schmieren 😉

Antworten
Grünzeug Thursday March 10th, 2016 - 07:46 AM

Oh, ich werde meine Freude daran haben, die Küche zu verunstalten! 🙂
Danke für die Tipps!

Liebe Grüße
Jenni

Antworten
sweetandotherspices Wednesday March 9th, 2016 - 07:47 PM

Super Idee ! 🙂

Antworten
Matcha Buchweizen Schnitten – berlinfooddesign Friday March 10th, 2017 - 08:32 AM

[…] Hier auf meinem neuen Blog! […]

Antworten

Kommentar schreiben

Diese Webseite benutzt "vegane" Cookies um Deine Benutzererfahrung zu verbessern. Okay Mehr Infos