Rote Bete Smoothie

Süßer Smoothie mit Rote Bete und Cashewcreme Sahne

Diese leckeren Smoothies werden nicht nur Rote Bete Liebhabern schmecken, sondern auch all denen, die gar keine Rote Bete mögen. Dei Rote Bete Smoothies schmecken nämlich süß und sind dicklich sowie cremig zugleich. Ich werde sie dieses Jahr zu Weihnachten servieren, da sie eine ausgezeichnete und gesunde Zwischenmahlzeit sind. Falls der ein oder andere ein veganes Rezept für ein herzhaftes Rote Bete Gericht sucht, dann probiert unbedingt meine Pinke-Detox Suppe aus.

Rote Bete hat übrigens so viele tolle Eigenschaften, zum Beispiel gilt sie auch als “Stimmungsaufheller”, da sie den Wert unseres Glückshormons steigen lassen kann.  Hier habe ich euch noch weitere tolle Fakten aufgelistet:

  • Rote Bete reguliert den Blutdruck
  • Rote Bete schützt Herz und Blutgefäße
  • Rote Bete schützt Leber und Galle
  • Rote Bete schützt vor Krebs
  • Rote Bete hilft bei der Entgiftung des Körpers
  • Rote Bete liefert Folsäure für Schwangere

Um von den Heilkräften der Roten Bete zu profitieren, solltet ihr sie immer roh und frisch verzehren, da viele Vitalstoffe durch Hitzezufuhr zerstört werden können. Auch fertige Säfte sollten vermieden werden, da diese bei der Lagerung ebenfalls ihre wertvollen Stoffe verlieren.





rote bete Rezept vegan glutenfrei detox

 

 

 

 

 

 

 

Rote Bete Smoothie Rezept

Menge: ca. 2 Gläser

Zutaten

  • 100g Rote Bete
  • 1 gefrorene Banane
  • 1 Glas Pflanzenmilch eurer Wahl
  • 2 Datteln (entkernt)
  • 1 Tl Veganes Proteinmehl (z.B Hanf/Mandel/Lupinen)
  • Creme:
  • 60g Cashews
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Vanille

Zubereitung

  • Die Cashews mit gefilterten Wasser über Nacht oder in heißen Wasser für 2h ziehen lassen.
  • Währenddessen die Rote Bete schälen und in kleine Stückchen schneiden (Achtung- die Hände werden schnell rosa).
  • In eurem Hochleistungsmixer die Cashews mit ihrem Badewasser, den Datteln und der Vanille schön cremig mixen (kann ein Weilchen dauern).
    Gegebenenfalls etwas mehr Pflanzlich zur gewünschten Konsistenz hinzufügen.
  • Die fertige Creme jetzt bei Seite stellen. Nun wird die Rote Bete mit der Pflanzenmilch und den gefrorenen Bananenstückchen gemixt.
  • Dem fertigen Smoothie kann nach Wunsch noch Proteinpulver hinzugeben werden.
  • Jetzt könnt ihr beides in Gläser füllen und die Creme mit Vanille oder Matcha bestreuen.
    → Ist euch die Konsistenz zu dick, dann verdünnt sie mit Wasser oder mehr Pflanzenmilch.

Ich wünsche euch wundervolle Feiertage. Zeigt mir auf Instagram wie eure Smoothies geworden sind. Markiert mich in euren Bildern und ich teile eure Kreationen!

Eure Joana ♡

Die Lieblingsprodukte aus meinem Shop:

 


Kommentar schreiben