Home Brot Körnerbrot ohne Mehl

Körnerbrot ohne Mehl

von Joana Foodreich

Nährstoffreiches Körnerbrot

Unter 60 Minuten

4 Personen

                Einfach

Mittlerweile kennen die meisten bestimmt schon das berühmte „life changing“ Saaten Brot ohne Mehl.

Ich liebe dieses Brot, weil es so ganz anders ist wie herkömmliche Körnerbrote. Es ist unheimlich kompakt, aber gleichzeitig saftig und sehr geschmacksintensiv. 

Zwei Scheiben Körnerbrot sättigen wie 4 Scheiben normales Brot. Aufgrund folgender Zutaten stärkt das Brot unseren Körper, macht satt und liefert anhaltende Energie:

    • Haferflocken liefern Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitamine.
    • Kürbiskerne liefern Mineralstoffe und wichtige Omega-3 Fettsäuren.
    • Leinsamen fördern die Verdauung und sorgen für eine gute Darmgesundheit.
    • Nüsse liefern ungesättigten Fettsäuren und Eiweiße die ideal sind für unser Gehirn und Konzentration.

Tipp

Auch sehr lecker sind getrocknete Cranberries oder geraspelte Karotten im Brot. Auch die Körner könnt ihr frei austauschen. Am besten schmecken die Scheiben übrigens getoastet.  

Brot aus dem Glas

Ihr könnt das Brot auch auf Vorrat im Weckglas backen. Es ist dann ungefähr ein Monat haltbar. Hierfür gibt es ein angepasstes Rezept ohne Nüsse. Der gequellte Teig muss ganz fest und luftdicht ins Glas gedrückt werden. Hier mein Video. Das Glas wird ohne Deckel bei 200 Grad für 70 min gebacken. Den Deckel könnt ihr die letzen 20 Min daneben legen. Danach das sehr heiße Glas direkt mit dem heißen Deckel, einem Gummi und den Weckklammern verschließen. Für 5 Minuten umdrehen. Das Brot kühlt jetzt verschlossen ab und wird dadurch konserviert.

Brot im Glas
140g Haferflocken
100g Sonnenblumenkerne
100g Leinsamen (geschrotet)
50g Sesamkerne
4 EL Flohsamenschalen
1 TL Salz
3 EL Öl
300ml Wasser

Wie hat es euch geschmeckt?

Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt, lasst mir gerne hier oder auf Instagram ein Kommentar oder eine Nachricht da. Ich freue mich über euer Feedback!

Weitere Rezepte

20 Kommentare

Lotte Mittwoch, der 10. Februar 2021 - 13:02

Hallo, das Brot schmeckt super gut. Leider bröckelt es total auseinander. Was meinst du kann ich ändern, damit es fest wird??. Liebe Grüße Lotte

Antworten
Joana Foodreich Mittwoch, der 10. Februar 2021 - 18:45

Hallo Lotte, das ist aber schade. Meins ist so saftig und hält gut zusammen. Manchmal verhalten sich aber die Zutaten anderer Herrsteller unterschiedlich. Wenn die Bindung nicht genug war, dann achte am besten darauf, dass du zarte Haferflocken und mehr Flohsamenschalen Pulver verwendest. Beides sorgt für eine gute Bindung. Wenn du mehr Flohsamenschalen nimmst, dann erhöhe auch deinen Wasseranteil. Nachdem der Teig gut durchgezogen ist, sollte er nicht zu trocken sein. Falls doch, dann gebe nochmal etwas Wasser hinzu bevor du ihn in den Ofen schiebst. Ich freue mich über dein Feedack. LG Joana

Antworten
Elke Freitag, der 12. März 2021 - 07:29

Hallo wird das Brot bei Ober-Unterhitze oder Heißluft gebacken

Antworten
Joana Foodreich Freitag, der 12. März 2021 - 09:57

Das Brot wurde auf Ober-Unterhitze gebacken, kann aber auch bei 160 Grad mit Umluft gebacken werden. Letztere ist Stromsparender 😉

Antworten
Elke Freitag, der 12. März 2021 - 07:31

Sind Flohsamen zwingend notwendig? Und wenn ja wo bekomme ich sie?

Antworten
Joana Foodreich Freitag, der 12. März 2021 - 09:56

Hallo Elke, ja die Flohsamen sind sehr wichtig, denn sie sorgen für die Bindung im Brot. Du findest sie in der Drogerie bei den Nahrungsergänzungsmitteln oder den Bio Produkten. Als Alternative würden auch Chiasamen funktionieren, diese würde ich vorher im Mixer nochmal mahlen, damit ihre Quellkraft besser wird.

Antworten
Caro Mittwoch, der 14. April 2021 - 10:19

Hallo 🙂 hast du die Nährwerte für das Brot ?

Antworten
veganundklücklich Sonntag, der 2. Mai 2021 - 22:27

Mein Tipp, für alle die dieses Brot oder diese Art von Brot, Broten noch nicht gebacken haben, Backpulver ist nicht nötig, die Masse wirklich fest in die Form pressen und bevor es gebacken wird, mindestens eine Stunde ruhen lassen, dass die Flohsamenschalen und Leinsamen quellen können.
Flohsamenschalen gibt es inzwischen in den aller meisten gut Sortierten größeren Supermerkten, meistens in der Bio Abteilung.
Nachbacken lohnt sich, wenn ihr den Dreh erstmal raus habt, dann werdet ihr sehn, dass man es ganz toll abwandeln und kreativ sein könnt.
Viele Grüße,
Jesse-Gabriel
P.S.: Ursprünglich kommt das Rezept von Sarah B.

Antworten
Tina Dienstag, der 22. Juni 2021 - 13:00

Könnte ich auch Hafermehl benutzen? Ich sehe gerade das ich keine Haferflocken habe..

Antworten
Joana Foodreich Dienstag, der 22. Juni 2021 - 21:30

Hallo Tina, ja du kannst auch Hafermehl verwenden.

Antworten
Birgit Mittwoch, der 30. Juni 2021 - 08:07

Hallo
Kann ich Haferflocken und hafermehl ersetzen
Ich darf beides nicht nehmen ….mit was kann ich es ersetzen lg

Antworten
Joana Foodreich Freitag, der 2. Juli 2021 - 10:05

Hallo Birgit, Haferflocken sorgen für eine gute Bindung. Alternativ könntest du aber Buchweizenflocken aus dem Bioladen verwenden. Buchweizen ist sehr gesund, hat aber einen starken Eigengeschmack. Liebe Grüße

Antworten
Ilta Sonntag, der 1. Mai 2022 - 20:15

Wie gross ist das Glas bitte?

Antworten
Joana Foodreich Montag, der 2. Mai 2022 - 20:32

Hallo, ich hab ca. 750ml gemessen. Das muss also dieses hier sein https://www.glaeserundflaschen.de/Einmachglaeser/WECK-Sturzglas-850-ml–25.html

Antworten
Natalie Donnerstag, der 26. Mai 2022 - 18:04

Hallo habe eine Frage.würde gerne dieses leckere Brotrezept ausprobieren. Würde gerne alles klein mahlen da es so besser für mich verträglich ist und ich keine Körner essen darf. Wie verändert sich somit das Wasser Verhältnis zum Teig? Wäre das möglich? Liebe Grüße

Antworten
Joana Foodreich Dienstag, der 31. Mai 2022 - 12:26

Hallo Natalie, das ist eine interessante Frage. Ich selber habe es noch nicht mit gemahlenen Körnern ausprobiert. Taste dich da gerne mal heran und verwende erstmal nur 2/3 des Wassers und schaue wie die Konsistenz wird. Der Teig darf nicht zu trocken sein. Wahrscheinlich wirst du aber etwas mehr Flüssigkeit benötigen. Es sollte eine klebrige, feste Masse sein, die sich auch formen lassen würde. Viel Erfolg und berichte gerne mal wie es geworden ist. Liebe Grüße

Antworten
Mila Montag, der 30. Mai 2022 - 19:56

Hallo, ich habe eine Frage. Ich bekomme das Brot nicht aus den Gläsern raus. Gibt es da vielleicht einen Trick?
Liebe Grüße

Antworten
Joana Foodreich Dienstag, der 31. Mai 2022 - 12:21

Hallo liebe Mila, normalerweise reicht der Fettanteil im Rezept aus, dass es sich leicht herauslösen lässt. Ist dies wie bei dir nicht der Fall, kannst du mit einem langen Messer einmal am Brotrand im Kreis lang fahren. Dadurch kriegst du es auf jeden Fall heraus. Wieso es bei dem einen klappt und bei dem anderen nicht, ist manchmal schwer zu sagen. Als Prävention kannst du beim nächsten Mal ein bisschen Kokosöl nehmen und das Glas einfetten. Liebe Grüße

Antworten
Gabriele Donnerstag, der 9. Juni 2022 - 17:23

Hallo ihr Alle,
wie groß muss das Glas denn sein?
Lieben herzlichen Dank, Gabriele

Antworten
Joana Foodreich Donnerstag, der 9. Juni 2022 - 20:50

Hallo Gabriele, wie im Beitrag steht kannst du ein 750ml Weck Glas verwenden, oder 2 kleinere. Liebe Grüße

Antworten

Kommentar schreiben

Diese Webseite benutzt "vegane" Cookies um Deine Benutzererfahrung zu verbessern. Okay Mehr Infos