Home Salzig Erbsencreme Suppe

Erbsencreme Suppe

von Joana Foodreich

Vegane Erbsencreme Suppe mit Fenchel

 

Um diese Suppe zu mögen, muss man keine Prinzessin auf der Erbse sein 😉
Wusstet ihr eigentlich, dass Erbsen super gesund sind? Zum Beispiel sind die Erbsenproteine wegen ihrer Aminosäuren besonders wertvoll für unsere Muskeln, Haut, Haar und Bindegewebe. Erbsen sind aber nicht nur ein wichtiger Proteinlieferant, sie enthalten sogar auch Vitamine A, B, C sowie Folsäure, Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium und Zink. Aber die Erbse ist hier eigentlich nicht der Superstar, denn ohne den Fenchel wäre ihr Auftritt in dieser veganen Cremesuppe nur halb so gut.

“Die Erbse bringt die Süße und der Fenchel den frischen Wind in die Küche”.

Für die Italiener steht fest, dass man mit Fenchel jedes Gericht verfeinert und jeden Geschmack intensivieren kann. Es gibt dort sogar die Redewendung “sich einfencheln zu lassen”, was das gleiche heißt, wie jemanden hinters Licht zu führen. Ist das nicht interessant? Die Fenchelknolle kann auf verschiedenste Weise zubereitet werden, denn sie harmoniert mit fast allen Lebensmitteln. Ob im Risotto oder Smoothie, für mich gibt Fenchel den Gerichten einfach eine tolle Note und hebt den gesamten Geschmack.

 

 

Erbsencreme suppe vegan rezept

Erbsencreme suppe vegan rezept

Erbsencreme Suppe Rezept

Menge: ca. 4 Portionen

Zutaten

  • 4 kleine Kartoffeln (ca. 120g)
  • 1/2 Lauchstange
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 2 dicke Knoblauch Zehen
  • 400g Erbsen (Tiefgekühlt)
  • 2 Päckchen Sojasahne oder (500 ml Kokosmilch)
  • 1/2 Glas Wasser
  • 1 TL Himalaya Salz
  • 1 EL weißen Balsamico Essig (oder Apfelessig)
  • 1 TL Pfeffer
  • Lila Chips aus dem Feinkostladen

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen, in kleine Stückchen schneiden und weichkochen.
  • Die Lauchstange und den Fenchel waschen und in feine Stückchen schneiden.
  • Beides mit Kokosöl in einem großen Topf andünsten. Danach den Knoblauch (gepresst) hinzugeben.
  • Jetzt die Sojasahne und das Wasser in den Topf gießen. Wenn es anfängt zu kochen, können die Erbsen und Kartoffeln ebenfalls in den Topf gegeben werden.
  • Solange kochen, bis die Erbsen nicht mehr gefroren sind (ca. 15 Minuten) und dann mit einem Mixstab die Suppe zur gewünschten Konsistenz mixen. Ist euch die Suppe zu dick, dann ein weiteres halbes Glas Wasser hinzugeben.
  • Mit Pfeffer, Salz und Balsamico die Suppe zum Schluss abschmecken und servieren.

Ich hoffe, ihr werdet viel Freude an diesem Rezept haben. Schreibt mir gerne ein Kommentar,
falls ihr noch Fragen haben solltet.
Ansonsten freue ich mich, wenn ihr mich auf Instagram oder Pinterest besucht.

Eure Joana ♡

 


Weitere Rezepte

4 Kommentare

Anne Sonntag, der 21. Januar 2018 - 07:49

Liebe Joana,
da hast Du Dir ja ein tolles Süppchen eingebrockt. Glücklicherweise habe ich eine Packung TK-Erbsen im Freier und im Gemüsefach schlummert eine Fenchelknolle…Ich würde mal sagen: gebongt!
By the way – Du machst auch sehr schöne Fotos. Ich bekomme jedenfalls direkt Hunger.
Herzliche Grüße aus Eutin,

Anne

Antworten
Joana Foodreich Sonntag, der 21. Januar 2018 - 21:19

Ach wie lieb, das freut mich total liebe Anne.

LG
Joana

Antworten
Speiseplan KW44/45 | mampfness Donnerstag, der 31. Oktober 2019 - 21:14

[…] Montag: Erbsen-Suppe […]

Antworten
Rückblick: Speiseplan KW44/45 | mampfness Dienstag, der 12. November 2019 - 10:36

[…] Montag: Erbsen-Suppe […]

Antworten

Kommentar schreiben

Diese Webseite benutzt "vegane" Cookies um Deine Benutzererfahrung zu verbessern. Okay Mehr Infos