Home Salzig Zwiebel Quiche

Zwiebel Quiche

von Joana Foodreich

Vegane Quiche mit Zwiebeln, Porree & pflanzlichem Hack

ca. 45 Minuten

6+ Personen

                Einfach

Meiner Meinung nach entsteht der beste Geruch beim Kochen durch das Anbraten von Zwiebeln und Knoblauch. Ein herzhafter und köstlicher Duft, der uns in Vorfreude auf das Essen einstimmt. Nun stellt euch vor, dieses Quiche Rezept, das ich heute mit euch teile, schmeckt genau nach diesem Duft. Und das Beste ist, dass ihr die Quiche auch spontan zubereiten könnt, da ihr die meisten Zutaten vermutlich schon zu Hause habt. Die Quiche ist der Beweis, dass man auch mit sehr wenigen Zutaten einen sehr intensiven und aromatischen Geschmack erzeugen kann. Sie ähnelt einem klassischen Zwiebelkuchen, ist aber noch viel aufregender, da ich sie neben den Zwiebeln mit saisonalen Porree, und pflanzlichem Hack zubereitet habe.

Wie schon gesagt: Quiche-Rezepte kann man schnell zubereiten. Meistens bestehen sie aus einem Mürbeteig und einer Masse – zum Beispiel aus pflanzlicher Sahne, die mit weiteren Zutaten wie Gemüse und Zwiebeln zubereitet werden kann. Warm aber auch kalt ist die Quiche ein Genuss, deshalb empfehle ich sie gerne auch als “to go” Rezept für die Arbeit oder unterwegs.

Die besondere Note der Quiche: Pflanzliches Hack

Eines der Highlights in diesem Rezept ist das neue pflanzliche Hack VÄRLSDKLOK, was meiner Quiche nochmal eine extra herzhafte Note verleiht. Wie viele Veggie-Fans bestimmt schon mitbekommen haben, ist IKEA sehr kreativ, was die vegetarischen und pflanzlichen Lebensmittel in deren Sortiment angeht. Neben pflanzlichen Fleischbällchen, Hotdogs und Softeis, gibt es jetzt auch tiefgefrorenes Pflanzenhack namens “VÄRLSDKLOK”. Es ist formbar, kommt in einer großen 750g-Packung und eignet sich unter anderem ideal für Hausmannskost mit Hackfleisch, die man veganisieren möchte. Für diesen Beitrag habe ich das Produkt zum ersten Mal getestet und geschmacklich hat es mir sehr gefallen. Es imitiert Fleischgeschmack nicht zu 100%, wie man es von anderen Produkten auf dem Markt kennt, sondern schmeckt würzig und gibt dem Gericht eine tolle herzhafte Note. Am besten gefallen mir die sehr natürlichen Zutaten und anstelle von Soja wurde hier mit Erbsenprotein gearbeitet. Das hat eine viel bessere Ökobilanz, da die Erbse in Europa heimisch ist – außerdem sind Erbsen für viele Menschen verträglicher als Sojabohnen.

Eine vegane Quiche selber machen

Mit wenig Aufwand kannst du eine vegane Quiche in deiner Küche zaubern. Den Mürbeteig kannst du auch auf Vorrat vorbereiten, so sparst du Zeit, er schmeckt besser und du kannst selbst die Zutaten bestimmen. Die Faustregel für einen geling sicheren Mürbeteig sind 3 Teile Mehl und 2 Teile Fett. Für dieses Rezept habe ich sogar noch eine Prise Kurkuma verwendet, um den Teig eine besonders leckere Farbe zu geben. Alternativ könnt ihr den Quiche-Teig auch fertig im Supermarkt kaufen.

Und noch ein Tipp:

Am besten schmeckt der Zwiebelkuchen, wenn er einen Tag vorher zubereitet wurde. Dann aber nur 30 Minuten backen, damit er beim Aufwärmen am nächsten Tag nicht austrocknet. Und die Quiche schmeckt noch herzhafter, wenn du gelbe Zwiebeln durch komplett rote ersetzt.

Zubereitung

Guten Appetit!

Werbung

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit IKEA entstanden. Wenn euch das Rezept gefallen hat, lasst mir gern ein Kommentar oder eine Nachricht da. Ich freue mich über euer Feedback!

Weitere Rezepte

Kommentar schreiben

Diese Webseite benutzt "vegane" Cookies um Deine Benutzererfahrung zu verbessern. Okay Mehr Infos