Mexikanischer Salat mit Maiswaffeln

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Veganer Bohnensalat mit glutenfreien Maiswaffeln

Dieses leckere Rezept ist für einen veganen Brunch entstanden, weil es aus zwei Komponenten besteht, die sich super mitnehmen und zu anderen Gerichten kombinieren lassen. Schon länger hatte ich geplant, euch mal ein herzhaftes Waffel-Rezept auf den Blog zu stellen, und da ich ein absoluter Mais-Fan bin, geht’s heute nach Südamerika. Besonders in Mexiko gibt es sehr viele Variationen von Maisbackwaren. Von Tortillas bis Maisbrot oder Nachos, alles ist glutenfrei und sehr lecker.

Auch typisch mexikanisch ist es, mit Koriander zu würzen. Die meisten von euch kennen Koriander wahrscheinlich nur aus asiatischen Curry-Gerichten, jedoch passt der frische Geschmack auch super zu Tomaten, Gurken, Bohnen und sonstigen Alltags-Lebensmitteln sowie Essig und Öl. Bohnen? Oh ja, aber die Mexikaner haben eine Geheimwaffe gegen die singenden Böhnchen. Werden Gerichte aus Hülsenfrüchten wie Bohnen oder auch Linsen mit Kumin (gemahlener Kreuzkümmel) gewürzt, so sinkt die Bildung von Blähungen und wirkt beruhigend auf Magen und Darm. Wer aber regelmäßig Hülsenfrüchte isst, der gewöhnt seinen Körper daran und kann auch ohne Kumin sorgenfrei Essen. Umso mehr ein Grund, öfters Hülsenfrüchte zu essen, denn sie enthalten große Mengen an Vitaminen, Ballaststoffen, Eisen und wichtigen Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Zink und Magnesium.

 

 

Herzhafte Maiswaffeln

Menge: ca. 6 Stück

Zutaten

  • 130g Maismehl
  • 130g Glutenfreier Mehlmix
  • 3 EL gemahlene Leinsamen
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Rauchpaprika (optional)
  • 500ml Wasser
  • 3 EL Kokosöl

Zubereitung

  • Die ersten 6 Zutaten in einer Rührschüssel miteinander vermischen. (Tipp: mit einer Prise Kurkuma werden sie besonders schön gelb)
  • Danach das Wasser und das flüssige Kokosöl unterrühren. Den Teig jetzt ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  • Waffeleisen einfetten und aufheizen.
  • Jeweils eine Kelle Teig pro Waffelkammer benutzen und den dicken Teig zügig auf der Form verteilen.
  • Die Backzeit ist abhängig von eurem Waffeleisen. Wenn sie fest, goldig und knusprig aussehen, sind sie fertig.

Mexikanischer Bohnen-Tomatensalat

Menge: Für ca. 4 Personen

Zutaten

  • 250g Tomaten
  • 1 Glas weiße Bohnen
  • 1 Gurke
  • 1/3 Bund Koriander
  • Saft einer Zitrone
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL Kumin
  • 1 TL Salz
  • 40ml Olivenöl
  • frischer Pfeffer

Zubereitung

  • Die frischen Zutaten waschen. Die Tomaten halbieren und das innere Fleisch entfernen (dies wird nicht mehr benötigt, denn es würde den Salat zu wässrig machen). Der Rest der Tomate wird nun in kleine Stücke geschnitten.
  • Die Gurke ebenfalls in sehr kleine Stückchen/ Würfel schneiden.
  • Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Gebt das fertig geschnittene Gemüse mit den Bohnen in eine Salatschüssel.
  • Den Koriander samt Stielen kleinscheiden und mit in den Salat geben. (Die Stiele & Wurzel haben das meiste Aroma)
  • Das Dressing anrühren: Olivenöl, Zitronenwasser und Essig in den Salat unterrühren.
  • Alles mit Pfeffer, Salz und Kumin abschmecken. Bon Appetit!

 

Produkte aus meinem Blogshop:

Kommentar schreiben