Joghurt Kürbis Kuchen

Vegan und glutenfreier Kürbiskuchen mit Joghurt

Jetzt wo sich der Winter nähert, kommt die Lust auf das Weihnachtsgebäck zurück. Der Duft von Zimt liegt gedanklich schon in der Luft. Inspiriert von den herbstlichen Eindrücken, möchte ich euch heute ein neu kreiertes Rezept von mir vorstellen, geschichteter Joghurtkuchen mit würzigem Kürbis.

Wer mich kennt, weiß das ich vegane Joghurts unheimlich gerne in meiner Küche verwende. Aus den Naturjoghurts zaubere ich zum Beispiel herzhafte Dipps oder Quiches und aus den süßen Sorten entstehen Desserts wie Käsekuchen oder veganes Fruchtpannacotta.

 

Sojajoghurt mit einem grünen Fußabdruck

Mit jedem Einkauf könnt ihr ein Zeichen setzen, auch beim Kauf von veganen Joghurts. Mittlerweile gibt es viele Unternehmen die Sojajoghurt herstellen. Doch woher kommt das Soja? Viele riesige Konzerne beziehen Soja aus Südamerika, dessen Anbau oft in großer Kritik steht. Leider ist die Herkunft auf ihren Verpackungen oft nicht erkenntlich. Dabei kann Soja auch nachhaltig in Europa wachsen und somit besser kontrolliert und kürzere Lieferwege auf sich nehmen. Für diesen veganen Kuchen habe ich zum Beispiel “Sojade” verwendet, ein französischer Familienbetrieb der seine Sojabohnen, Hanfsamen und Hafer biologisch selber anbaut. Beim Kauf von Sojaprodukten wie Joghurts und Milch, lohnt es sich eben doch mal genauer auf die Verpackung zu schauen und sich bewusst für ein nachhaltigeres Produkt zu entscheiden. Aus diesem Grund möchte ich Sojade unterstützen und habe ich mich mit diesem kleinen Familienbetrieb zusammen getan, um euch dieses cremige und herbstliche Joghurt Kürbiskuchen Rezept vorzustellen.

 

Joghurt Kürbiskuchen Rezept

Menge: ca. 12 Stück je nach Förmchengröße
(20x 20cm quadratische Kuchenform)

Zutaten

  • 80g Mandelmehl (Alternativ Hafermehl)
  • 70g Tapiokastärke*
  • 60g vegane Butter
  • 2 EL Wasser
  • Prise Salz

Helle Schicht:

  • 400g Soja Quark oder Joghurt (z.B. Sojade)
  • 50g vegane Butter
  • 2 EL Birkenzucker
  • 1/2 Vanillearoma
  • 1 EL Zitronensaft
  • 40g Speisestärke (z.B. Maisstärke)

Kürbis Schicht:

  • 200g gekochter Kürbis
  • 200g Sojajoghurt Pfirsich oder Vanille (z.B. Sojade)
  • 4 EL Kokosblütenzucker
  • 1/2 Tl Zimt
  • 1/2 Tl Spekulatiusgewürz
  • 100ml Wasser oder Orangensaft
  • 1 gestrichenen Tl Agar-Agar

Zubereitung

  • Für den Kuchenboden werden alle Zutaten in Raumtemperatur miteinander verknetet.
  • Verteilt den Teig gleichmäßig auf dem Backpapier in der Kuchenform und heizt den Backofen auf 160 Grad Umluft vor.
  • Mixt für die erste Schicht alle angegebenen Zutaten zusammen und süßt nach Geschmack noch etwas nach.
  • Streicht die Schicht gleichmäßig über den Boden und gebt die Form für 35-40 Minuten in den Ofen.
  • Lasst sie nach dem Backen gut abkühlen bevor ihr den nächsten Schritt ausführt.
  • Bereitet nun die Kürbisschicht vor. Hierfür gebt ihr alle Zutaten, bis auf das Agar Agar und Wasser in eine Schüssel und rührt es cremig.
  • In einem kleinen Topf erhitzt ihr jetzt das Wasser und Agar Agar und lasst es mindestens 2 Minuten kochen.
  • Nehmt den Topf vom Herd und rührt das heiße Wasser in die Kürbiscreme gleichmäßig unter.
  • Verteilt die Creme nun auf der oberen Schicht des abgekühlten Kuchens.
  • Deckt die Form mit einem Tuch ab und lasst sie mindestens 3 Stunden ruhen (Kühlschrank oder kalter Balkon), damit das Agar Agar fest werden kann.
    Guten Appetit

 

 

Für weitere Rezepte und Infos empfehle ich euch die Sojade Facebookseite.

Dieser Kuchen ist mit freundlicher Unterstützung von Sojade gebacken.

One thought on “Joghurt Kürbis Kuchen

Kommentar schreiben