Mousse au Chocolat vegan

Schokoladenmousse mit nur 3 Zutaten

Dieses Rezept ist super einfach, gelingt immer und schmeckt genau so luftig wie herkömmliches Mousse au Chocolat. Ihr braucht weder Bananen noch Avocados oder teures Mandelmus. Als veganes Eiweiß dient uns als Grundbasis Aquafaba, das ist herkömmliches Kichererbsenwasser. Also ab heute das Wasser nie mehr wegkippen, sondern einfach als Dessert weiterverarbeiten ;). Das bringt die Resteverwertung auf ein ganz neues Level.
Und so funktioniert es:

 

 

 

Zutaten für 2 Gläser:

Zubereitung:

1. Die Schokolade in einem Wasserbad oder für 2×1 Minute in der Mikrowelle zum Schmelzen bringen und gelegentlich dabei umrühren. Ist die Schokolade geschmolzen, muss sie kurz abkühlen, bevor sie in den Kichererbsenschnee darf.

 

2. Das Kichererbsenwasser in einer Schüssel mit dem Mixer auf höchste Stufe zu steifem “Schnee” schlagen. Dies kann ein Weilchen dauern, ich empfehle lieber länger zu mixen als zu kurz. Wenn die Masse fast fest erscheint, kann das Backpulver, die Prise Salz und der Puderzucker hinzugegeben werden. Danach nochmals 1-2 Minuten weiter mixen.

 

3. Jetzt vorsichtig die warme (nicht heiße) Schokolade unterheben. Hier müsst ihr schnell sein, verteilt sie gut, aber seid dabei nicht zu “zerstörerisch”, denn der Schnee kann schnell seine fluffige Eigenschaft verlieren. Füllt die Masse danach in Gläser ab und stellt sie direkt in den Kühlschrank zum Festwerden. Nach 2-3 Stunden haben sie ihre Konsistenz erreicht und sind dann bereit zum Vernaschen.

 

Tipp: Eine Prise Salz lässt alle Süßspeisen besser schmecken. Um der Süße noch mehr
Geschmack zu geben, benutze ich in fast allen Rezepten immer eine Prise Meersalz.
Der Unterschied ist extrem und es lohnt sich sehr. Auch lecker schmeckt das Rezept mit veganer weißer Schokolade und etwas Vanilleschote.

 

 

 

 


Hat dir dieses Rezept gefallen? Dann folge mir doch auch auf Instagram. Bis bald

Auch lecker

Matcha Schnitten (ohne Backen)

Vegane und glutenfreie Matcha Schnitten Obwohl ich traditionelle Kuchen liebe, bin ich ein totaler Fan von No-bake Geschichten. Aus meiner Erfahrung gelingen solche Leckerein eigentlich IMMER, auch wenn man null Erfahrung in der Küche oder vom veganen und glutenfreien Backen hat. Sie sind meist schnell zuzubereiten und man kann das Ergebnis schon bei der ZubereitungRead more

Carrot Cake Waffeln

Vegan und glutenfreie Carrot Cake Waffeln Mhhh, die ganze Küche hat herrlich nach Zimt und frischen Waffeln geduftet, als ich euch dieses Rezept vorbereitet habe. Zur Frühlingszeit gehört ganz klar der typische, saftige Carrot Cake mit seinen tollen Gewürzen. Gleichzeitig verbinde ich aber Ostern auch mit Waffeln die wir als Kind immer neben dem EierbemalenRead more

Vegane Törtchen

No-Bake Himbeer Cremetörtchen aus Blumenkohl Diese neue Rezeptkreation wird auf viel Freude bei Nussallergikern stoßen. Die hübschen Himbeer-Cremetörtchen sind nämlich komplett Nussfrei, Sojafrei und vegan. Der Hauptbestandteil dieses Desserts sind Blumenköhlröschen und keine Sorge, diese schmeckt man nicht heraus. Wird Blumenkohl nur kurz Dampfgegarrt, nimmt er weniger Wasser auf und entwickelt noch nicht so starkRead more

MerkenMerken

2 thoughts on “Mousse au Chocolat vegan

    1. Hi Melanie, freut mich das du dich auch für vegane Experimente in der Küche interessierst. Also ich war wirklich sehr begeistert von dem Endprodukt. Ich hatte sogar schon versucht so Macarons zu machen, aber irgendwie sind sie beim backen nicht festgeworden. Da muss ich nochmal weiter testen 😉
      Alles Liebe und viel Spaß beim ausprobieren.

      Joana

Kommentar schreiben